Unterhaching und Traunreut gewinnen geothermische Energiepreise Bayern - Christian-Hecht-Preis geht an Nachwuchswissenschaftlerin vom KIT

  • 16 Oct 2020
  • by kj
  • 0 Comments

Mit rund einer Terrawattstunde (TWh) Wärme könnten die Geothermieanlagen in Bayern 2019 rein rechnerisch ein Fünftel des Wärmebedarfs im Landkreis München decken. Bei der Stromproduktion sind es schon über 5,4 Prozent. Das Potenzial ist indes deutlich höher. Auch in diesem Jahr wurden auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern am 14. Oktober in Pullach wieder die besten Anlagen in den Kategorien Strom und Wärme ausgezeichnet. Mit dem Christian-Hecht-Preis wurde die beste nachwuchswissenschaftliche Arbeit prämiert.

Lesen Sie mehr in unserer Pressemitteilung.